#

Ganz einfach passiv-aggressives Verhalten stoppen

erfolgsgeschichten-magazin-passiv-aggressiv-verhalten-psychologie

Passive Aggression ist eine Form der Kommunikation oder des Verhaltens, die dazu dient, Ärger, Enttäuschung oder Unzufriedenheit auszudrücken, ohne diese Emotionen direkt zu zeigen. Sie drückt sich in subtilen, indirekten Botschaften aus, z. B. in unbedachten Komplimenten, Aufschieben, subtilen Beleidigungen und Schweigen. Menschen wenden oft passiv-aggressive Taktiken an, weil sie Konfrontationen oder Konflikte scheuen oder weil sie keine andere Möglichkeit kennen, ihre Gefühle auf gesunde Weise auszudrücken.

Auswirkungen von passiv-aggressivem Verhalten

Passiv-aggressives Verhalten wirkt sich negativ auf Beziehungen, die Karriere und sogar auf die allgemeine psychische Gesundheit des Einzelnen aus. Es hat oft dazu geführt, dass Menschen andere ausgrenzen oder ignorieren, was zu Gefühlen der Isolation oder Unzufriedenheit führt. Aufgrund von Kommunikationsschwierigkeiten ist es für den Einzelnen auch, Beziehungen und Arbeitsverhältnisse aufzubauen und aufrechtzuerhalten. In manchen Fällen sind die Betroffenen nicht in der Lage, ihre Bedürfnisse und Wünsche effektiv auszudrücken, was zu erhöhtem Stress führt. Probleme im Zusammenhang mit passiv-aggressivem Verhalten können sich langfristig negativ auf das persönliche Wohlbefinden auswirken.

Beispiel für die Auswirkung von passiv-aggressivem Verhalten

Jessica ist eine erfolgreiche Selbständige. Aber wenn sie mit potenziellen Kunden sprach, merkte sie, wie schwierig es für sie war, ihren Standpunkt zu vertreten – vor allem, wenn die Gesprächspartner nicht zustimmten oder nicht diskutieren wollten. Stattdessen wuchs in Jessica ein Gefühl von Frustration und Wut. Sie bemerkte, dass sie sich auf subtile Weise passiv-aggressiv gegenüber denjenigen verhielt, die ihre Vorschläge nicht sofort akzeptierten. Jessica begann bald herauszufinden, wie sich dieses Verhalten auf ihre Beziehungen auswirkte, und erkannte sehr schnell die schrecklichen Folgen: Solange sie sich passiv-aggressiv verhielt, konnte es dazu führen, dass andere Menschen sie ablehnten. Es fiel ihr immer schwerer, neue Kunden zu gewinnen und ihre Ideen durchzusetzen. Schließlich beschloss Jessica, dass es an der Zeit war, etwas zu ändern. Sie hörte den Satz: “Geh das Problem an. Nicht die Person. Sie begann, ihre innere Wut und Aggression nicht mehr auf die Person zu projizieren, sondern auf deren Probleme. Dadurch ging es ihr nicht nur emotional besser. Sie gewann an Autorität und Gelassenheit, was ihr half, leichter Klienten zu gewinnen.

Passiv-aggressives Verhalten von Anderen

Wenn du passiv-aggressivem Verhalten von jemandem ausgesetzt bist, kann es schwierig sein, herauszufinden, was wirklich vor sich geht. Der beste Weg, mit passiv-aggressivem Verhalten umzugehen, ist, das Problem zu lösen, anstatt die Person anzugreifen, die sich so verhält. “Gehe das Problem an. Nicht die Person.” Mit diesem Satz im Hinterkopf kannst du Detektiv spielen. Finde heraus, was bei der Person wirklich vorgeht. Stelle neugierig Fragen.

Wenn sich jemand dir gegenüber passiv-aggressiv verhält, versuche, ruhig zu bleiben und das Problem selbstbewusst anzusprechen, ohne die Person persönlich anzugreifen. Stelle Fragen, um besser zu verstehen, warum sie oder er sich so fühlt; manchmal reicht ein offener Dialog aus, um sie oder ihn dazu zu bringen, ihr oder sein Verhalten zu verstehen. Achte darauf, dass du einen neutralen Ton anschlägst, der Verständnis vermittelt und nicht anklagt oder kritisiert.

Eine sehr effektive Methode ist auch, das Gefühl des Gegenübers zu ‘matchen’, also mit der selben Intensität über das Problem zu sprechen. Denn Druck erzeugt Gegendruck, aber wenn du die Emotion deines Gesprächspartners für eine kurze Zeit kopierst, fühlt sie sich abgeholt und als dein Verbündeter.

Denke immer daran: Greife niemals die Person an. Gehe davon aus, dass sie einen Grund für ihr Verhalten hat und finde diese Grund heraus. Dann kannst du dich zu 100% auf das Problem fokussieren – nicht auf die Person.

Passiv-aggressives Verhalten von dir

Wenn du merkst, dass du dich passiv-aggressiv verhältst, solltest du einen Schritt zurücktreten und darüber nachdenken, warum du das tust. Es kann von tief sitzenden Gefühlen der Verletzung oder Unsicherheit herrühren, die dir vielleicht gar nicht bewusst sind. Erkenne diese Gefühle an, aber verstehe auch, dass sie dir nicht das Recht geben, andere schlecht zu behandeln oder deine Frustration auf negative Weise auszudrücken. Übe dich stattdessen in aktiver Kommunikation, indem du deine Gedanken und Gefühle direkt und ehrlich ausdrückst und gleichzeitig respektvoll mit der anderen Person umgehst.

“Gehe das Problem an. Nicht die Person.”

Unabhängig davon, auf welcher Seite du dich bei passiver Aggression befindest, ist es wichtig, dich daran zu erinnern, dass diese Art von Verhalten nie von Vorteil ist und nur zu noch mehr verletzten Gefühlen und Groll führt. Sei verständnisvoll, aber bestimmt, wenn es darum geht, eine Lösung zu finden, damit alle Beteiligten friedlich vorankommen können. Der einfache Satz “Gehe das Problem an. Nicht die Person.” kann uns allen helfen, uns daran zu erinnern, wie wir mit solchen Situationen umgehen können, ohne auf schädliche Kommunikationsstrategien wie Sarkasmus oder Beleidigungen zurückzugreifen. Mit Geduld und Mitgefühl können wir gemeinsam passive Aggression überwinden und gesündere Beziehungen schaffen!

Weiterlesen

erfolgsgeschichten-magazin-ike-fast-rhetorik
Erfolgsgeschichten

Das rhetorische Selbstbewusstsein

“Oh Gott, ich muss ne Rede halten!” Rhetorik und Selbstbewusstsein sind zwei Begriffe, die eng miteinander verbunden sind. Auf den ersten Blick wird dieser Zusammenhang jedoch oft übersehen. Gut ausgebildet, mit großem Erfahrungsschatz und vielen

erfolgsgeschichten-magazin-frühaufsteher
Leben

Sind Frühaufsteher erfolgreicher?

Jüngste Untersuchungen haben gezeigt, dass Frühaufsteher bei der Arbeit erfolgreicher sind als Langschläfer. Der Grund dafür ist, dass Menschen, die früh aufstehen, proaktiver sind und ein höheres Maß an Motivation und Produktivität aufweisen als Langschläfer.

erfolgsgeschichten-wissen-vertrieb
Business

Du braucht nicht nur Neukunden-Akquise

Wenn wir unser Unternehmen weiterentwickeln wollen, also mehr Umsatz machen wollen, denken wir meist an neue Kunden. Wir schicken die Akquise-Mannschaft los, planen eine Marketingkampagne oder rufen potenzielle Kunden an. Eine Sache vergessen wir dabei

elon-musk_erfolgsgeschichten
Erfolg

So mutig wie Elon?!

Elon Musk ist ein außergewöhnlicher Unternehmer und Visionär. Er gründete PayPal, eines der größten Online-Zahlungssysteme der Welt. Im Jahr 2002 wurde PayPal für 1,5 Milliarden US-Dollar von eBay übernommen. Musk spielte eine führende Rolle in

florian-kempkes-erfolgsgeschichten-magazin-coaching
Business

Warum die meisten Coachings nicht funktionieren

Irgendwann erwischt es auch dich. Egal wie stark du bist. Egal wie energiegeladen, motiviert und fokussiert. Egal wie viel Gas du gibst, wie lange du arbeitest, wie hart du kämpfst. Irgendwann stehst du vor einem

Cookie Consent mit Real Cookie Banner